Queer Ballroom Frankfurt




gays'n'girls-friendly: social ballroom-dancing bei Diereck Dross

1995 habe ich das erste internationale Tanzturnier für Schwule und Lesben in Frankfurt im Rahmen der Eurogames initiiert und mitveranstaltet. Das Wettkampf-Tanzen hat mich im Laufe der Jahre im weniger interessiert, umsomehr aber das Social-Dancing. Häufig war ich Gast im wunderbaren Café Fatal in Berlin und treibe mich gern auf Queertango-Veranstaltungen jeder Art – von Buenos Aires bis Stockholm – rum. Im Jahre 2011 organisierte ich auch in Frankfurt ein kleines Queertango-Festival.

In Frankfurt ist gleichgeschlechtliches Tanzen aktuell nur im Schatten kreischiger Travestie oder in Wettkampf-Form vorhanden. In meiner Tanzschule tanzen zu 95% heterosexuelle Paare, aber auch vereinzelt Männer- oder Frauen-Paare, all das vollkommen offen und locker. Mit unseren neuen Räumen in der Hanauer Landstraße würde ich der queeren Szene gerne einen neuen Ort geben, in dem entspanntes, partnerbezogenes Social-Dancing stattfinden kann.

Daher suche ich "partner in crime", die Lust haben, etwas auf die Beine zu stellen, zB. gerne auch DJs oder einfach nette Tänzerinnen und Tänzer!